XFlash 7

Client: Bruker Nano GmbH

MIt dem XFlash® 7 hat Lasch+Prillwitz Design die Neugestaltung der EDS- Detektorserie fortgesetzt. Der XFlash Detektor wird an Elektronenmikroskopen gekoppelt um hochaufgelöste Materialmessungen durchzuführen. Kernpunkte  beim Redesign des Laborgeräts waren Erhöhung der Kühlleistung, Verwendung neuer mechanischer Komponenten und Integration verbesserter Messmethoden. Die deutlich verbesserten Eigenschaften der 7. Gerätegeneration werden durch ein komplett überarbeitetes Design der Gerätehülle und des prominenten Kühlkörper kommuniziert. Damit setzt der XFlash® 7 weiterhin Maßstäbe in Leistung, Funktionalität und Design.

Facelift

Schlanke Technologie, Design mit großem Erfassungswinkel, Impulsverarbeitung der neuesten Generation – diese Produktfeatures spiegeln sich im neu gestalteten Gehäuse des XFlash® 7 wider. Die Gerätebasis wurde verschlankt und mit einer CNC-gefrästen Abdeckung aus eloxiertem Aluminium versehen. Der Kühlkörper erhielt einen Facelift, der sich durch den Wechsel zu einer schwarzgrauen Oberflächenbeschichtung und durch eine gestraffte Linienführung von seinen Vorgängern abhebt.

Evolution im Detail

Im Sinne des Bruker Nano Corporate Design  wurden zentrale Gestaltungsmerkmale des Geräts beim Facelift erhalten und gleichzeitig wesentliche Produktverbesserungen implementiert. Das von Lasch+Prillwitz Design entwickelte Design berücksichtigt die neuen mechanischen Komponenten, welche im Gerät verbaut werden sowie die bessere Leistung des Kühlkörpers durch den Einsatz einer verbesserten Oberflächenbeschichtung. Die Veränderungen an den einzelnen Elementen wurden behutsam vorgenommen und ermöglichen es dem Nutzer die Weiterentwicklung des Gerätes wahrzunehmen aber auch deutliche Bezüge zu den vertrauten Vorgängern der Detektorserie zu finden.